Black Hammer: Straßen von Spiral City (Splitter) | Comicleser

Black Hammer: Straßen von Spiral City (Splitter)

November 26, 2019
Black Hammer: Straßen von Spiral City (Splitter Verlag)

Verwirrt ist er ja immer, der gute Colonel Weird, aber so neben sich steht sogar diese alte Recke kaum. Aus der Parazone erspäht er ein seltsames Wesen, das aussieht wie ein großer Seestern. Weird folgt dem bizarren Besucher durch die Dimensionen und kommt dabei an immer neuen Inkarnationen des Black Hammer-Universums vorbei: auf der Farm rasselt er mit der zickigen Gale zusammen, im Zeitalter der Liberty Squadron schwingt Abe Slam die Fäuste, im Golden Age muss Barbalien als Detektiv ran, und schließlich landet der gute Colonel mit Talky Walky selbst in der Parazone und trifft dort sein eigenes interdimensionales Ich…

Teenies haben es nicht leicht, das muss auch Cthu-Louise erfahren. Die Tochter des Klempners Lou Kaminski will eigentlich nur ihre Ruhe, aber das ist ein wenig schwierig. Seit ihr Dad in der Kanalisation von Spiral City auf ein uraltes Wesen traf, das ihn mit einem Tentakelkopf beglückte, ist im Hause Kaminski nichts mehr wie vorher. In der Schule wird Louise gehänselt, zu Hause macht der rumlungernde Herr Papa Terror – irgendwann platzt der Damen dann der Kragen, und sie macht sich auf den Weg in die Unterwelt, um dort das Viech aufzusuchen, das sie als „Opa“ bezeichnet und des Nachts immer wieder nach ihr ruft. Sie will einfach nur sein wie alle und nicht mehr auffallen, wünscht sie sich, und das kann man wohl bewerkstelligen. Einziger Haken: Cthu-Louise muss dafür ein paar Morde begehen…

In diesem fetten Band können wir das Black-Hammer-Universum aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln bestaunen: drei Kurzgeschichten, ein Stammbaum mit allen Inkarnationen vom viktorianischen Zeitalter Sherlock Frankensteins bis hin zum Quantum Age, ein Lexikon mit allen Charakteren nebst ihren ersten Auftritten, das zusammen ergibt ein spaßiges Kompendium zur wundervollen Superhelden-Hommage von Jeff Lemire (u.a. Descender, Sweet Toth, Gideon Falls). Versammelt ist dabei Material aus dem Black Hammer Giant-Sized Annual 1, vom Free Comic Book Day und aus anderen Ausgaben des mittlerweile weit verzweigten Weltalls rund um Spiral City.

Ein kleines Problem ist dabei, dass einzelne Charaktere und Zeitepochen auf Deutsch noch gar nicht erschienen sind – so etwa kennen wir Ableger wie Black Hammer ’45 (erscheint im Februar 2020 bei Splitter), Skulldigger oder Die Legion des Teufels noch nicht so ganz im Detail, was allerdings der wilden Reise durch die unterschiedlichen Abschnitte keinen Abbruch tut. Sehr beeindruckend dabei ist der Stammbaum, der deutlich macht, wie weit Jeff Lemire seine Vision eines alternativen Superheldenuniversums getrieben hat. Aber genau dafür ist ja dankenswerterweise sogar ein kleines Lexikon beigefügt. Wir danken höflich. Weiter geht’s mit dem vierten Band der Hauptserie: Age of Doom, Buch 2. (hb)

Black Hammer: Straßen von Spiral City
Text: Jeff Lemire
Bilder: Dean Ormston, Emi Lenox, Dustin Nguyen,
Michael Allred, Matt Kindt u.a.
128 Seiten in Farbe, Hardcover
Splitter Verlag
19,80 Euro

ISBN: 978-3-96219-434-5

Tags: , , , , , , , , , ,

Comments are closed.