Zurück am Tatort Entenhausen: LTB, Band 539 (Ehapa) | Comicleser

Zurück am Tatort Entenhausen: LTB, Band 539 (Ehapa)

November 27, 2020
Lustiges Taschenbuch, Band 539: Zurück am Tatort Entenhausen (Egmont Ehapa Media)

Kommissar Schimauski ermittelt wieder. Dazu gibt es gleich zwei Anlässe. Zum einen feiert das Deutsche Fernsehvolk gerade 50 Jahre Tatort – dazu gleich mehr. Zum anderen haben sich die dunklen Gesellen Entenhausens zu einer Art Legion der Superschurken vereint und planen nun natürlich nichts Gutes. Denn die Panzerknacker, Gundel Gaukeley, Kater Karlo und das Schwarze Phantom sperren anlässlich eines weiteren Jubiläums – 50 Jahre Polizei Entenhausen – sämtliche Kommissare bei ihrer Feier ein, um so in aller Ruhe die Stadt plündern zu können. Nur mit zwei Herren haben sie nicht gerechnet – der eine fähig, der andere eher weniger. Denn an Schimauski, der zu spät zur Feier kam, und Donald liegt es nun, die Sache zu richten. Wobei Donald sein Bestes gibt, mit vermeintlich guten Ideen die Bemühungen Schimauskis immer wieder zu torpedieren…

„Taxi nach Leipzig“ nannte sich anno 1970 (da war das LTB schon drei Jahre alt) die erste Folge jener Endlosreihe, die bis heute in etlichen TV-Haushalten ein festes sonntägliches Ritual etablierte, mit mal guten, mal weniger guten, kuriosen oder auch gerne experimentellen Episoden, die vor, während und nachher oft heiß diskutiert werden. Folglich nennt sich die erste Geschichte des aktuellen Lustigen Taschenbuchs auch „Taxi nach Entenhausen“, wobei als Taxifahrer natürlich Vaddern Thiel fungiert, der im Münsteraner Tatort seinen Kommissar-Junior regelmäßig auf die Palme bringt. In der munter inszenierten Story, die eigens für das Jubiläum kreiert wurde, tummeln sich unter den eingesperrten Herren und Damen auch etliche andere Tatort Teams, wobei die „traditionellen“ Disney-Figuren im Fokus bleiben und Donald einmal mehr als nimmermüdes Stehaufmännchen glänzen darf.

Auch danach bleibt es kriminalistisch. Zumindest weitgehend. In „Das Imperium des Konditors“ darf Micky ran, der es – unterstützt durch den Italienischen Commissario Mausalbano – in Entenhausen mit dem Sizilianer Carmine Crema zu tun bekommt. Auch eine Phantomias Episode darf nicht fehlen. Ausgerechnet Donald bewirbt sich bei einer Verfilmung seines Alter Egos, natürlich knausrig finanziert durch Onkel Dagobert, um die Rolle. Überraschenderweise jedoch vergebens. Stattdessen fahndet er nach dem Täter, der regelmäßig die Dreharbeiten sabotiert. In „Die Farben der Zukunft“ begibt sich eine Ahnin Minnies im viktorianischen Zeitalter auf große Fahrt, als Malerin einer turbulenten Ozean-Expedition auf den Spuren von Cook, Darwin oder von Humboldt, während in „Der Mentalist“ die komplette Handlung origineller weise ohne jegliche Worte auskommt. So entsteht wie immer eine bunte Sammlung von Disney Storys mit der Tatort-Episode als Aufhänger, wie bereits im LTB 506. Fortsetzung folgt, wetten? (bw)

Lustiges Taschenbuch, Band 539: Zurück am Tatort Entenhausen
Text: Peter Höpfner, Francesco Artibani, Gabriele Mazzoleni u.a.
Bilder: Flemming Andersen, Ottavio Panaro, Giovanni Rigano u.a.
256 Seiten in Farbe, Softcover
Egmont Ehapa Verlag
6,99 Euro

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.