Sisco, Band 2 (Bunte Dimensionen) | Comicleser

Sisco, Band 2 (Bunte Dimensionen)

September 13, 2019
Sisco, Band 2 (Bunte Dimensionen)

Ärger und kein Ende: da hat man sich zwar erfolgreich des plauderwütigen Beraters Saint-Servan  entledigt, aber es droht nach wie vor Ungemach in Form der Journalistin Léa Dalmont, die durchaus explizite Szenen von Vincent Sisco-Castiglionis „Einsatz“ gegen Saint-Servan auf einem Handy gefilmt bei sich hat. Findig wie er ist, gelingt es dem Agenten tatsächlich, die aufmüpfige Dame ausfindig zu machen und zu seiner Gespielin, der Sekretärin seines Chefs, zu bringen, wo man erst einmal Unterschlupf sucht.

Hinter den Kulissen läuft aber ein abgekartetes Spiel ab: die Aktivitäten der „Direction Générale des Services de Protection du Président de la République“ wirbeln für den Geschmack des liebevoll „Pascha“ genannten Präsidenten der Republik zu viel Staub auf, wofür er den Geheimdienstchef Dupré ordentlich an den Ohren zieht. Da wittert der fiese Verräter seine Chance und macht sich zum Einflüsterer, der seine ganz eigene Agenda hat und Sisco aus den eigenen Reihen einen Killer auf den Hals hetzt. So einfach lässt sich der aber nicht beeindrucken, sondern macht dem Angreifer nach diversen Attacken auf Léa und ihn selbst schließlich den Garaus – nicht ohne herauszufinden, dass der Hintermann in der Riege der vermeintlichen Freunde zu suchen ist…

Auch in Band 2 der ursprünglich 2010 gestarteten Reihe um einen fiktiven französischen Geheimdienst präsentiert Benoît Benec wieder eine zutiefst respektlose, zynische Sicht auf die schmutzige Welt der Agenten und der Politik: da geben sich Staatsmänner bis hin zum Präsidenten keinen Deut besser als Kriminelle, die andere vorschicken, um ihre Drecksarbeit zu machen, und auch innerhalb der Agentenzunft scheint es keinerlei Ehrenkodex zu geben: wenn der Auftrag kommt, einen Kollegen zu meucheln, dann tut man das eben.

Wie James Bond in seinen brachialsten Urzeiten in den Fleming-Romanen schreckt dabei auch Sisco vor kaum einem Mittel zurück und bringt weitgehend ungerührt seine Widersacher um die Ecke. Völlig bindungs- und emotionslos, gibt er somit die ideale Tötungsmaschine ab, die das System fordert und gleichzeitig produziert. Von Thomas Legrain wieder detail- und actionreich inszeniert, schließt dieser Band den Handlungsbogen der ersten Storyline. Band 3 ist bereits erschienen. Dazu in Kürze hier mehr. (hb)

Sisco, Band 2: Bring sie zum schweigen!
Text: Benoît Benec
Bilder: Thomas Legrain
48 Seiten in Farbe, Hardcover
Bunte Dimensionen
15 Euro

ISBN: 978-3-944446-74-5

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.