Mermaid Project, Band 2 (Splitter) | Comicleser

Mermaid Project, Band 2 (Splitter)

August 17, 2018

Algapower. Der mächtige Konzern mit Hauptsitz in New York, der sich offiziell der Produktion von Methan verschrieben hat (Methan dient inzwischen als Treibstoff für Fahrzeuge), geht über Leichen und hat massiv Dreck am Stecken. Deshalb planen die Pariser Polizei-Inspektorin Romane Pennac und ihr Vorgesetzter, der Geheimagent Brahim El Malik gemeinsam mit dem intelligenten, sprechenden Delfin Delph (eine Reminiszenz an die alte Rechtschreibung?) unter Wasser dort einzudringen, die Versuchstiere zu befreien und belastendes Material zu sammeln. Romane hat an der Sache ein ganz persönliches Interesse: ihr Bruder Roger arbeitet bei Algapower als Gen-Forscher und könnte in den mysteriösen Fall einer vertauschten Leiche (was in Band 1 die Story ins Rollen brachte) verwickelt sein. Über ein Abflussrohr dringt die kleine Gruppe heimlich in das Gelände des Konzerns ein und findet zuerst – nichts. Das Gen-Labor ist abgebaut, die Delfine verschwunden. Schließlich kann man sich doch einige Akten und Unterlagen schnappen, ehe man von den äußerst aggressiven Wachleuten entdeckt wird. Die Operation scheint schon zu scheitern, als völlig unerwartet Delph in das Geschehen eingreift…

Nachdem in Band 1 die verkehrte Welt Mitte des 21. Jahrhunderts vorgestellt wurde und wir Romane wie auch Malik kennenlernten, konzentriert sich der aktuelle Band der Reihe voll auf die Aktion bei Algapower. Dafür trainiert Romane mit Delph in diversen Tauchgängen und lernt sogar die Ängste des sensiblen Tieres, das genetisch verändert wurde, kennen. Das Eindringen ist dann auch spannend geschildert und kulminiert in einer spektakulären Flucht, die weitgehend wortlos und umso mehr actionreich präsentiert wird, wobei das Eingreifen des Delfins zugegebenermaßen schon etwas schräg ausschaut. Neben diesem Hauptgeschehen vergessen die Autoren Leo (u.a. Antares, Centaurus, Fremde Welten) und Corine Jamar das Drumherum nicht. So wird nebenbei das Geheimnis um die falsche Leiche aus Band 1 aufgeklärt. Ein Mitarbeiter offenbart dies Romanes Bruder Roger und muss dafür sogleich büssen. Denn mit Algapower lässt sich nicht spassen… Roger muss zum Rapport zum obersten Alga-Boss Mr. Dorrington. Der glaubt ihm, dass er mit Anwesenheit Romanes nichts am Hut hat, versetzt Roger aber in die Niederlassung nach Brasilien. Dort gehen auch die Genforschungen weiter und dort erwartet den Leser der nächste Cliffhanger…

Band 2 beinhaltet ein spannendes Stück Action, das sich bestens in die Gesamthandlung fügt. So kommen sich Romane und Malik näher. Und Romane scheint ein Geheimnis zu umgeben, das mit ihrer Herkunft zusammenhängt – was die bei Algapower gestohlenen Dokumente andeuten. Es bleibt also weiter persönlich, zumal daheim in Paris Romanes Schwester Audrey auch einen unbekannten Beschützer zu haben scheint. Äußerst gelungen sind auch Fred Simons Zeichnungen. Nicht hundert Prozent realistisch und in einem kräftigem Tuschestrich gehalten erinnern manche Panels und Darstellungen an den Stil von Andreas (auch was die Farbgebung betrifft) oder den von Jordi Bernet (u.a. Torpedo, Andrax, Tex) wobei sie absolut eigenständig daherkommen. Band 3 (von 5) erscheint im Dezember. Dann geht es (im Gegensatz zum verkommenen Europa) im prosperierenden Brasilien weiter, wo die unethischen Gen-Experimente (mit Rogers Hilfe?) fortgesetzt werden. Wir sind gespannt, ob dann der Titel der Reihe der Handlung alle Ehre macht. (bw)

Mermaid Project, Band 2
Text: Leo, Corine Jamar
Bilder: Fred Simon
48 Seiten in Farbe, Hardcover
Splitter Verlag
14,80 Euro

ISBN: 978-3-96219-126-9

Tags: , , , , ,

Comments are closed.