Lucky Luke, Band 1 (Ehapa) | Comicleser

Lucky Luke, Band 1 (Ehapa)

November 10, 2016

Lucky Luke Nostalgie-Edition, Band 1 (Egmont Ehapa)

Willkommen zur Nummer 1 der Lucky Luke-Serie. Hm? Wie, was? Wir sind doch schon bei der Nummer 94 („Martha Pfahl“). Und die Story ist doch nicht neu. Was soll das denn? Nun, dazu gleich mehr. Zuerst lassen wir unseren Lieblings-Cowboy nach Dalton City reiten. Eine Geisterstadt, die zuvor Fenton Town hieß und die ein beliebter Hort für Gesetzlose war. Nach ihrem Gefängnisausbruch zieht es die vier Orgelpfeifen-Brüder – Joe, William, Jack und Averell Dalton – direkt dort hin. Dort wollen sie ihre eigene Stadt aufbauen, komplett mit eigenem Saloon und eigener Bank, die man dann geflissentlich selbst überfallen kann. Doch die Neugründung der Stadt geht nur zäh vonstatten. Man ist zu unbedarft und auch einfach zu doof. Da kommt Lucky Luke genau recht, der die Brüder inzwischen aufgespürt hat und sich „gefangen nehmen“ lässt. Er gibt wertvolle Tipps – bald prosperiert das Städtchen – und lockt so erneut etliches gesetzloses Gezücht nach Dalton City, natürlich mit einem cleveren Hintergedanken…

Zum Ausklang des Lucky Luke Jubeljahres (wir erinnern uns: der Lonesome Cowboy wurde heuer 70 Jahre jung – ein Jubiläum, das bereits u.a. mit Ausstellung, Hommage-Band und opulentem Sekundärband intensiv gewürdigt wurde) hat sich dessen Haus- und Hof-Verlag Egmont Ehapa ein besonderes Schmankerl einfallen lassen, indem er erstmals die Bände 1-14 veröffentlicht. Erstmals? Nun ja, fast. Zur Erklärung hier ein kleiner Serien-historischer Exkurs in die deutsche Lucky Luke Vergangenheit: nachdem Morris‘ Kult-Cowboy durch diverse Kauka-Publikationen ritt, sicherte sich der Koralle Verlag die Rechte. Hier erschienen die Abenteuer Lukes ab 1972 im Zack Magazin und auch im Albumformat in den Reihen „Zack Comic Box“ (3 Stück) und „Zack Album“ (11 Stück). Macht 14 Alben. Nach dem Aus von Koralle übernahm Ehapa die Reihe praktisch nahtlos und führte diese eben entsprechend ab 1977 mit der Nummer 15 fort. Was jetzt – und das ist das Kuriose – nicht heißt, dass die ersten 14 Lucky Luke Alben von Koralle nie wieder erschienen sind. Diese wurden nach und nach in die Serie mit neuen Nummern und Titeln integriert. Unser Band 1 hier beispielsweise als Nummer 36 (Dalton City) der regulären Albenreihe.

Was im Umkehrschluss aber auch bedeutet, dass es von der Ehapa-Serie die Nummern 1 bis 14 nicht gibt. Ein Umstand, der ab sofort hinfällig ist. Denn in einer Nostalgie-Edition, in der obendrein jedes Album auf 5000 Stück limitiert ist, veröffentlicht Egmont Ehapa genau diese Bände als Nummer 1-14 der Serie. Erstmals und einmalig. Das Schöne daran: man orientiert sich dabei an der Optik der Koralle-Veröffentlichungen und übernimmt deren Cover, quasi als Retro-Look. Dazu kommt für jeden Band ein individuelles Vorwort des Comic-Experten Volker Hamann, das sich mit der jeweiligen deutschen Veröffentlichungs-Historie befasst. Und, was besonders für Sammler attraktiv ist: alle Bände (die leider nur als Softcover produziert werden) gibt es auch mit einem extra dafür gefertigtem Schuber. Der Preis: 80 Euro. Für 14 Alben plus Schuber sicher mehr als machbar (wenngleich nicht ganz an die Preise der Siebziger Jahre heranreichend…) und wohl demnächst auch ausverkauft. Dass die Alben, die allesamt aus der Autoren-Feder des einmaligen René Goscinny sind, obendrein aus der klassischen Serien-Phase stammen, sei noch gerne erwähnt. Hier die Auflistung mit den historischen Originaltiteln des Koralle-Verlags (in Klammern die neuen Nummern):

Der Schuber für alle 14 Bände

Der Schuber für alle 14 Bände

Band 1 – Dicke Luft in Dalton City (36)
Band 2 – Lucky Luke und der Kopfgeldjäger (43)
Band 3 – Lucky Luke und der Großfürst (46)
Band 4 – Rächer der Enterbten (38)
Band 5 – Die verrückte Erbschaft (53)
Band 6 – Heiße Hits aus Mexiko (28)
Band 7 – Ma Daltons saubere Früchtchen (47)
Band 8 – Lucky Luke und der weiße Reiter (50)
Band 9 – Die Geisterstadt (64)
Band 10 – Die Daltons werden kuriert (54)
Band 11 – Eine Woche Wilder Westen (66)
Band 12 – Western Circus (62)
Band 13 – Apachen-Canyon (61)
Band 14 – Der Kaiser von Amerika (57)

(bw)

Lucky Luke, Band 1: Dicke Luft in Dalton City
Text: René Goscinny
Bilder: Morris
48 Seiten in Farbe, Softcover
Egmont Ehapa Verlag
6,50 Euro

Tags: , , , , , , , , , ,

Comments are closed.