Tony Stark, Integral 1 (Kult Comics) | Comicleser

Tony Stark, Integral 1 (Kult Comics)

April 18, 2016

Tony Stark, Integral 1 (Kult Comics)

Nein, hier handelt es sich nicht um die privaten Abenteuer des Alter Egos von Marvels „Iron Man“. Vielmehr betritt ein uralter Bekannter gleichen Namens aus dem Zack Magazin des Koralle Verlags nach etlichen Jahren wieder die Comic-Bühne: Tony Stark aus der Feder des Tunga-Erfinders Édouard Aidans schaffte es leider nie in die erste Garde der damaligen Zack-Helden, was sicher auch daran lag, dass viele seiner frühen Abenteuer in Episoden-Form in der Taschenbuchreihe „Zack Parade“ erschienen sind. Eine Ausnahme machte dabei die Story „Der Millionen-Puma“, die 1978 als Fortsetzungsgeschichte im Zack-Magazin erschien und die zwei Jahre später sogar eine Album-Veröffentlichung als Zack Box Nr. 38 spendiert bekam. Im ersten der auf zwei Bände angelegten Gesamtausgabe werden nun die ersten vier Tony-Stark Geschichten veröffentlicht, eine davon feiert im Albenformat ihre Premiere.

Tony Stark ist ein Bestseller-Autor von Western Romanen. Er lebt mit seinem Vater in der Wildnis Arizonas auf einer kleinen Ranch, wo er sich auf ausgedehnten Reittouren für seine Geschichten inspirieren lässt. Auf einem dieser Trips stößt er in einer verlassenen Westernstadt auf den Schurken Ritchie, der einen Koffer voller Geld geklaut hat. Nach einer turbulenten und Action reichen Verfolgungsjagd per Auto, Hubschrauber und Pferd bekommen Ritchie und sein nicht minder krimineller Kumpan Max ihr verdientes Fett ab („Die Jagd auf den Koffer“). Im nächsten Abenteuer („Der Gefangene des Himmels“) liest Tony (jetzt mit Vollbart) mitten im Nirgendwo den reichen Hotelkettenbesitzer Rigby auf, den sein Neffe entsorgen wollte, um dessen Millionen zu erben. Was Tony trotz aller Widrigkeiten zu verhindern weiß.

In „Der Millionen-Puma“ taucht just bei einer Veröffentlichungsparty für Tonys (jetzt mit Magnum-Schnauzer) neuestes Buch die Titel gebende Raubkatze auf, schleckt einer exzentrischen Dame einen wertvollen Ring vom Finger und entkommt. Die Dame setzt ein Kopfgeld auf den Puma und für die Wiederbeschaffung des Rings aus, was eine wilde Hatz auf die Tiere auslöst, sehr zum Missfallen von Tony und dessen reizender Begleiterin, der Tierschutz-Aktivistin Karin Stern. Im letzten Abenteuer („Das Tribunal der Wölfe“), das hier erstmals im Albumformat veröffentlicht wird, macht Tony vom Flugzeug aus im Nordosten Kanadas Foto-Recherchen. Als das Flugzeug durch den Leichtsinn des Piloten abstürzt, schlägt man sich zu einer Blockhütte durch, wo ein indischer Biologe die heimische Tierwelt, vor allem Wölfe, studiert.

Ursprünglich als moderner Western konzipiert, wandelte sich die Reihe bald, als Jean van Hamme (Thorgal, XIII, Largo Winch) noch am Anfang seiner Karriere das Autoren-Ruder übernahm. Er ließ Umwelt- und Tierschutz-Themen in die Handlung einfließen und vermittelte dem Leser auch entsprechendes Wissen (über Umweltschutz-Organisationen, über Wölfe und Pumas). Auch wurde die Story-Struktur durchgehender und übersichtlicher, war doch die erste Story eher als episodische, wilde Hatz angelegt, mit stereotypen Bösewichten. Schöpfer der Figur Tony Stark ist der Belgier  Édouard Aidans (Jahrgang 1930), der seit den fünfziger Jahren im Comic-Business aktiv ist. Bekannt wurde der Routinier Aidans mit Tounga, einer Steinzeitserie, die als Tunga auch im deutschen Zack des Koralle Verlags erschien (Sven Janssen ist eine weitere Zack-Serie von Aidans). Eine Besonderheit seiner Tony Stark-Zeichnungen war, dass man jede Seite problemlos auch passend zum Taschenbuch-Format ummontieren konnte, was für die Zack-Paraden auch umgesetzt wurde.

Fazit: eine willkommene, wunderbar präsentierte Wiederauferstehung eines alten Zack Abenteuer-Helden in einer aufwändigen, zweibändigen Gesamtausgabe. Der neue Verlag Kult Comics ist ein Label der Leipziger Comic Combo, die auch hinter dem Erko-Verlag die Strippen zieht. Wie bei anspruchsvollen Gesamtausgaben üblich, überzeugt der vorangestellte Sekundärteil (der ruhig noch etwas umfangreicher hätte ausfallen können) von Volker Hamann mit fundierten Informationen über die Serie, deren Veröffentlichungs-Historie und natürlich über Édouard Aidans. Für potente Fans und Sammler wird eine auf nur 99 Stück limitierte Vorzugsausgabe aufgelegt, der ein von Aidans signierter Druck beiliegt. Der abschließende Band 2 ist in Vorbereitung. Genaueres dazu demnächst auch bei uns. (bw)

Tony Stark, Integral 1: Die Jagd auf den Koffer
Text: Jean van Hamme, Jean-Charles Francotte, Édouard Aidans
Bilder: Édouard Aidans, Claude Laverdure
200 Seiten in Farbe, Hardcover
Kult Comics
29,95 Euro

ISBN: 978-3-9817960-0-1

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.