SHI, Band 3 (Splitter) | Comicleser

SHI, Band 3 (Splitter)

November 12, 2019
SHI, Band 3 (Splitter Verlag)

Erpressung! Diverse angesehene und hochrangige Bürger Londons werden mit den Daguerreotypien konfrontiert, die sie bei „ungewöhnlichen“ Praktiken im Freudenhaus der ermordeten Madame Muse zeigen. Um Skandale und damit das gesellschaftliche Aus zu vermeiden, zahlen die Herren bereitwillig. Oder beenden ihr Dasein ob der drohenden Schande selbst. Hinter den Erpressungen stecken die „glorreichen Eries“, alte Herren, die mit den Einnahmen daraus ihren wahnwitzigen Plan verfolgen, die noch jungen USA wieder als Kolonien in das Empire einzuverleiben, jetzt sogar mit Rückendeckung Königin Victorias. Derweil gelten Jennifer und ihre neue Freundin Kita als tot, umgekommen in den Flammen (siehe Band 2). Die Morde, die Kommissar Kurb, dessen Wüten von Königin Victoria höchst selbst zumindest zum Teil abgesegnet ist, im Freudenhaus begangen hat, werden ihnen dennoch zur Last gelegt. Aber Jennifer und Kita sind putzmunter und starten einen gnadenlosen Rachefeldzug an den Männern, die ihnen grausames Unrecht antaten…

Im vorletzten Band der Reihe treibt Autor Zidrou (u.a. „Die Adoption“, „Die neuen Fälle von Rick Master“) die Story schon fast atemlos voran. Es passiert extrem viel, wobei neue Seilschaften und Allianzen geschmiedet werden, während andere am Abgrund stehen: der gewissenlose Erzbösewicht Kommissar Kurb, dessen Tun durch seinen Berufsstand gedeckt wird, verbündet sich nicht ohne Druckmittel mit Reverend Green, den Jennifer böse entstellt hat. Die Eries gehen erstarkt aus der Krise im letzten Band hervor und verfolgen blind und stur ihren Plan, der nun auch von höchster Stelle befeuert wird. Und die Familie Jennifers, die Winterfields, droht auseinander zu brechen. Zum einen hat man mit Jennifer/Jay, auch wenn sie als tot gilt, eine vermeintliche Mörderin in der Familie, zudem ist inzwischen klar, dass Lord Winterfield nicht der Vater seiner Kinder sein kann. Sein Sohn William lässt keine Gelegenheit verstreichen, um dies eindringlich bzw. sarkastisch zu erwähnen, bzw. drastisch zu demonstrieren.

Und dann sind da ja noch die beiden Hauptakteurinnen. Kitas Sensei, der im letzten Band erstmals auftrat, tätowiert nun auch einen Drachen auf Jays Rücken, wobei die Legende um die Dämonen erklärt wird (SHI ist der Dämon des Todes und des Friedens) – die Fantasy Komponente kommt demnach in diesem Band nur zart zum Einsatz. Der Rachefeldzug der beiden läuft bisher glatt. Ihre Peiniger werden gnadenlos bestraft und Kommissar Kurb tappt im Dunkeln. Bis bei einem Wiedersehen Jays mit ihrer Familie der alte Winterfield für eine handfeste Überraschung sorgt, die nicht allen gefällt… Neben den ganzen handlungstechnischen Verstrickungen und Verwicklungen wird auch hier wieder die unterdrückte Schubladen-Rolle der Frau im noch jungen viktorianischen Zeitalter thematisiert. Wobei diesmal der Brückenschlag in die Gegenwart (zum Waffenfabrikanten Barrington), der am Ende des letzten Bandes für einen Twist sorgte, erstmals entfällt. Neben dem Rachemotiv, das den Band durchdringt, bekommt die vorgeblich prüde von Männern dominierte viktorianische Gesellschaft, die zumindest offiziell streng nach Normen und Traditionen ausgerichtet ist, immer wieder Risse, was bei den Winterfields zu Tage tritt.

Sogar noch mehr als seine beiden Vorgänger glänzt der Band durch eine atmosphärisch dicht erzählte, übergreifende Handlung, die jederzeit spannend und treibend erzählt wird und die im abschließenden Teil vier auf ihren Höhepunkt zusteuert, da Kurb den beiden Damen und ihrem Tun immer näher rückt. Auch die Zeichnungen des Spaniers José Homs („Die Millennium Trilogie“), mal bunt, mal düster, stets elegant und zart, aber immer kraftvoll, sind erneut ein Augenschmaus. Der Final-Band (des ersten Zyklusses) ist in der Mache und soll Anfang des nächsten Jahres bei Dargaud im frankobelgischen Raum erscheinen. Und bald danach sicher auch bei uns. (bw)

SHI, Band 3: Rache
Text: Zidrou
Bilder: José Homs
56 Seiten in Farbe, Hardcover
Splitter Verlag
15 Euro

ISBN: 978-3-95839-527-5

Tags: , , , , ,

Comments are closed.