Der II. Weltkrieg in Bildern, Band 1 (Kult Comics) | Comicleser

Der II. Weltkrieg in Bildern, Band 1 (Kult Comics)

January 16, 2017

Blitzkrieg! Mit diesem deutschen Wort macht Europa leidvolle Bekanntschaft, als die Wehrmacht am 1. September 1939 unter einem Vorwand Polen überfällt und buchstäblich überrennt. Die modernen Panzer rollen scheinbar unaufhaltsam vor, begleitet von den allgegenwärtigen Stukas, die bei Militärs und Zivilisten gleichermaßen Angst und Schrecken verbreiten. Der junge Woitek unterschätzt die Aggressoren ebenso wie die meisten seiner Landsleute, aber spätestens als seine Verlobte Halina umkommt, schwört er Rache und verdingt sich bei den Luftstreitkräften. Die Panzer unter der Führung der Generäle Guderian und Rommel walzen alles nieder, so dass mit der Kapitulation Warschaus am 28. September der Sieg erklärt wird. Berauscht von den schnellen Erfolgen greift Hitler Finnland an, wo er allerdings auf deutlich heftigeren Widerstand stößt. Einstweilen formiert sich eine Allianz gegen die Deutschen, die unter Führung des englischen Premiers Churchill und des französischen Präsidenten Reynaud das Vorgehen berät.

Aber nach wie vor ist man dem Ansturm nicht gewachsen: am 10. Mai 1940 attackiert die Wehrmacht über Holland und Luxembourg die französische Republik – quer durch die Ardennen rücken überraschend Panzerdivisionen vor, Görings Luftwaffe legt Rotterdam in Schutt und Asche, und mit der Operation „Sichelschnitt“ kesselt man Alliierte Streitkräfte zielgerichtet ein. Rund um Dünkirchen spielt sich im Mai 1940 unter Anteilnahme der Weltöffentlichkeit eine der größten Rettungsaktionen der Geschichte ab: in einem Akt der Verzweiflung schicken die Engländer alle Gefährte, die halbwegs seetauglich sind, über den Ärmelkanal, um ihre Truppen vor der Vernichtung zu retten. Dabei spielen sich menschliche und politische Dramen gleichermaßen ab: der Soldat Jean-Paul rettet die junge Hélène aus den Händen marodierender Deserteure, nur um mit ansehen zu müssen, wie sie in einem Bombenangriff stirbt. An den Stränden vor Dünkirchen entbrennt ein Wettlauf mit der Zeit, in dem die erbittert kämpfenden Franzosen feststellen müssen, dass die Engländer in erster Linie die eigenen Männer retten wollen – und wer es auf eines der klapprigen, völlig überladenen Schiffe schafft, der muss immer noch damit rechnen, im Hagel der deutschen Jagdflugzeuge, den Torpedos er U-Boote oder im dichten Netz der Minen umzukommen.

Fast 340.000 Soldaten können sich aus Dünkirchen retten, aber Frankreich ist geschlagen: am 22. Juni 1940 unterzeichnet man ein Waffenstillstandsabkommen. Nach einigem Zögern und gescheiterten Versuchen, die Engländer ruhig zu stellen, gibt Hitler schließlich am 13. August 1940 den Befehl zum „Adlertag“: die deutsche Luftwaffe soll die RAF entscheidend schwächen, um die Operation „Seelöwe“ vorzubereiten, die Invasion der britischen Inseln. Aber erstmals kommt die Maschinerie ins Stocken: die technisch und kämpferisch überlegene britische Luftwaffe liefert den Deutschen eine Schlacht historischen Ausmaßes. Im „Battle of Britain“, dem Luftkrieg um England, werfen sich die Piloten in den Spitfires und Hurricanes den Messerschmitt 109 und Heinckels entgegen – und wenden das Blatt allmählich. Währenddessen gelingt es General Charles de Gaulle, im englischen Exil immer mehr Landsleute um sich zu scharen, die den Besatzern Frankreichs Widerstand leisten wollen: die Geburtsstunde der Résistance hat geschlagen…

Die limitierte Vorzugsausgabe

1974 unternahm Pierre Dupuis das wahrhaft monumentale Unterfangen, eine möglichst realistische und detailgetreue Darstellung des Zweiten Weltkriegs in Comicform zu liefern. Mit seinem schließlich auf elf Bände anwachsenden „La Seconde Guerre Mondiale“ kombinierte Dupuis Realismus und Fiktion: auf der einen Seite steht eine akribisch recherchierte Präsentation der politischen Zusammenhänge, der militärischen Taktik sowie eine realitätsgetreue Inszenierung von Maschinen und Fahrzeugen. Hierzu gesellt Dupuis allerdings immer wieder ganz bewusst fiktive, aber zutiefst repräsentative Schicksale der „vielen namenlosen Dienstgrade, die in keinem Geschichtsbuch zu finden sind“ – die eingestreuten privaten Episoden stehen symbolisch für die Auswirkungen des Krieges auf die Personen, die ihn weder angezettelt haben noch von ihm profitieren, sondern die Leidtragenden sind. Dabei gelingt Dupuis eine durchaus beachtliche Neutralität: zwar bleibt nie ein Zweifel daran, wer diesen Weltenbrand verursacht, aber die Schrecken des Kriegs werden auf beiden Seiten dargestellt, etwa im panikverzerrten Gesicht eines abstürzenden deutschen Piloten. Vor allem in den Szenen des Luftkriegs um England entwickelt Dupuis schwindelerregende Perspektiven, mit dynamischen, fast schon filmischen Panoramen, die die erbittert kämpfenden Flugzeuge von oben zeigen und die todbringende Tiefe schockierend greifbar machen.

Mindestens ebenso spannend wie der Inhalt der Alben allerdings ist ihre deutsche Veröffentlichungshistorie: schon 1976 erblickte die Reihe im seligen Condor-Verlag das Licht der deutschen Leserwelt. In den Händen der Herausgeber Heiner Wolke und W.K. Wilkens entstand eine doch etwas eigenwillige Version der Originale, die (wohl um den in Deutschland brisanten Stoff in der für bildungsbürgerliche Kreise zusätzlich prekären Form des Comics zu rechtfertigen) ausführliche Auszüge aus der damals aktuellen Hitler-Biografie von Joachim C. Fest oder Texte des „Paris Match“-Herausgebers Roger Cartier einsetzte und damit die Tonalität von Dupuis, der bewusst auf Historiker-Kommentare verzichtete, doch entscheidend veränderte. Textlich hält sich auch dieser Nachdruck, der bei Kult Comics auf insgesamt drei Integral-Bände angelegt ist, zwar auch an die Condor-Fassung, bringt aber lobenswerterweise erstmals in deutscher Sprache auch den Band 4, „La Résistance“, der bei der Condor-Ausgabe seinerzeit komplett unter den Tisch fiel und hier in Übersetzung von Uwe Löhmann mit enthalten ist. So dürfen wir uns auf eine schön eingerichtete, vollständige und auch chronologisch sortierte deutsche Fassung aller elf Alben des „Seconde Guerre Mondiale“ freuen, die neben den regulären Hardcover-Bänden noch in einer auf 99 Exemplare limitierten Variantausgabe erscheint. (hb)

Der II. Weltkrieg in Bildern, Integral 1: Blitzkrieg
Text & Bilder: Pierre Dupuis
200 Seiten in Farbe, Hardcover
Kult Comics
29,95 Euro

ISBN: 978-3-946722-00-7

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.