Dan Cooper Gesamtausgabe, Band 2 (Splitter) | Comicleser

Dan Cooper Gesamtausgabe, Band 2 (Splitter)

Juli 25, 2016

Dan Cooper Gesamtausgabe, Band 2 (Splitter)

„Operation Jupiter“ (1957/1958): Ein gefährlicher Zwischenfall, bei dem ein Unbekannter zu Tode kommt, bringt Dan nach Liberia. Dort trifft er auf Dr. Richards, der im Dschungel als Arzt tätig ist und der Eingeborene behandelt, von denen viele an einer seltsamen, unbekannten Krankheit leiden. Bald kommt Dan einem perfiden Komplott auf die Spur und verhindert obendrein noch einen Staatsstreich. „Auf zum Mars“ (1958/1959): Anlässlich des Weltraumjahres in Schweden wird Dan ausgewählt, mit einem neuartigen Raketenjet, der X-100, die Erde zu umrunden. Doch damit nicht genug: nachdem er seinen alten Freund Marc Collins von dessen Flugangst kurierte und mächtige, alte Gegner ausgeschaltet sind, fliegt Dan mit der Kosmos, einem Raumschiff, das Collins entwickelte, zum Mars. „Duell am Himmel“ (1959/1960): Dans Vater hat die Blue Delta 2 entwickelt. Doch deren Herstellung ist zu teuer, weshalb man Dan auf eine weltweite Verkaufs- und Promo-Tour schicken will. Doch der hat eine noch bessere Idee: gleich eine ganze Fliegerstaffel mit allen Prototypen der Blue Delta 2 bilden, als Meinungsverstärker für Interessenten. Bei einer Verkaufsveranstaltung in Kairo konkurrieren die neu formierten „Blue Thunders“ mit den beinahe ebenbürtigen Schweden.

Der zweite Band der Gesamtausgabe um den kanadischen Piloten Dan Cooper zeigt einen bereits etablierten und im Tintin-Magazin beliebten Helden, dem Autor/Zeichner Albert Weinberg Abenteuer unterschiedlichster Couleur angedeiht. Die beginnen mit einer Verschwörung, die von Liberia bis nach Kanada reicht und die Dan mit Bravour aufdeckt. Dabei zieht sich die übliche Hatz auf den Helden wie ein roter Faden durch die Story. Die Verschwörer wollen Dan, der investigativ und mutig tätig ist und der Wahrheit Stück für Stück näher kommt, beseitigen, was natürlich ein ums andere mal bisweilen recht dilettantisch misslingt und auf die Dauer leicht ermüdend wirkt. Danach schickt Weinberg seine Schöpfung einmal mehr ins All, aber weniger futuristisch als in Band 1 („Herr über die Sonne“), sondern mehr dem gerade startenden Wettlauf ums All und den Mond entsprechend und damit realistischer. Die Story ist in vier Teile zerlegt: Die Erdumrundung mit der X-100, das zu überwindende Trauma von Collins, der Kampf gegen die Gegner und als Finale dann schließlich der Flug zum Mars. Die dritte und letzte Story erinnert an Abenteuer von Buck Danny oder Mick Tanguy, mit ihrer Kunstflug-Thematik, Sabotage-Akten und blödelnden Staffelmitgliedern, die an einen Laverdure oder Sonny Tuckson angelehnt sind. Tatsächlich stammt die Story von Autoren-Legende Jean-Michel Charlier, der die beiden Konkurrenz-Serien schrieb und der auch Dan Cooper für kurze Zeit anonym seinen typischen Stempel aufdrückte.

Eine Besonderheit: für spätere Albenveröffentlichungen zeichnete Albert Weinberg zu den einzelnen Geschichten neue Rahmenhandlungen, die teilweise erklärend auf die Storys wirken (was geschah mit der Marsmission, die abrupt beendet wurde?). Hier lässt sich der spätere, lässigere Zeichenstil Weinbergs gut mit der klareren Ausführung der ersten Jahre (ganz dem Tintin-Magazin angemessen) vergleichen. Der erneut vorbildliche Sekundärteil zeichnet weiter Weinbergs Werdegang während der Entstehung der Geschichten nach. Wir erfahren, dass er immer tiefer in den tatsächlichen Flugzirkus eintauchte (die akribischen Recherchen lassen sich gut an den ausführlichen Schilderungen der einzelnen Kunstflugfiguren in „Duell am Himmel“ erkennen) und trotzdem nie arbeitsmüde auch noch andere, bei uns gänzlich unbekannte Reihen und Kurzgeschichten zeichnete. Zwei davon sind hier stellvertretend abgedruckt. Als Zugabe erfahren wir mehr über Dan Coopers erste Veröffentlichungsschritte in Deutschland, die in Form von Titelbildern begannen, und über die Verstümmelungen der Storys durch den Koralle-Verlag (in den Zack-Titeln), samt Bilddokumentation. Auch Band 2 der Gesamtausgabe überzeugt damit auf der ganzen Linie. Der nächste Band (zwölf werden es insgesamt) erscheint bereits im September. (bw)

Dan Cooper Gesamtausgabe, Band 2
Text: Albert Weinberg, Jean-Michel Charlier
Bilder: Albert Weinberg
208 Seiten in Farbe, Hardcover
Splitter Verlag
29,80 Euro

ISBN: 978-3-95839-343-1

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.