TMNT / Usagi Yojimbo (Dantes Verlag) | Comicleser

TMNT / Usagi Yojimbo (Dantes Verlag)

January 31, 2018

Keinerlei Ruhe hat man als Leibwächter, auch dann nicht, wenn man ein Samurai-Hase ist und auf den Namen Usagi hört. Der nämlich hat gerade einen Job als Beschützer eines Dorfes erledigt, als man ihn auch schon auf eine weitere wichtige Mission schickt. Der uns wohlbekannte Sensai Kakera, ein weiser alter Meister in Rattengestalt, eröffnet ihm, dass das ganze Land in tödlicher Gefahr sei. Um das zu verhindern, muss Kakera dringend ein geheimnisvolles Objekt zum Kashima-Schrein bringen. Dort nämlich ragt der gewaltige Felsbrocken Kaname-Ishi aus dem Boden, unter dem dereinst der große Gott des Donners Kashima-No-Okami einen riesigen, rebellischen Wels namens Namazu eingeklemmt hat. Das ganze Konstrukt ist in letzter Zeit wacklig geworden, was sich in zunehmenden Erdbeben äußert, die nichts anderes sind als Versuche des Riesenfischs, sich zu befreien.

Ein magischer Stein soll Kakera dabei helfen, den Felsblock zu stabilisieren – aber der Weg nach Kashima ist gespickt von Gefahren, weshalb Kakera kurzerhand nicht nur Usagi, sondern noch weitere wunderliche Gesellen als Leibwächter engagiert. Aus einer anderen Dimension beschwört er vier durchaus ausgewachsene Schildkröten, die mit farbigen Augenmasken und Ninja-Ausrüstung tatkräftig mit ins Geschehen eingreifen: niemand anders als die Teenage Mutant Ninja Turtles tauchen ein weiteres Mal in die Welt von Usagi ein. Kurz vor dem Schrein tritt dann der schakalartige, größenwahnsinnige Jei auf, der den bevorstehenden Weltuntergang für ein probates Mittel hält, die Welt von allem Kroppzeug zu reinigen und sich der Truppe von Kakera in den Weg stellt. Aber da hat er die Rechnung ohne Usagi und die TMNTs gemacht…

Nach einigen durchaus abgedrehten Crossovern, in denen sich unsere Lieblingskröteriche unter anderem mit dem alten Spitzohr aus Gotham und sogar den Ghostbusters zusammentaten, wirkt dieser One-Shot im Rahmen der Usagi-Reihe fast schon folgerichtig. Immerhin ist Usagi-Macher Stan Sakai ein alter Kumpel der Turtles-Erfinder Kevin Eastman und Peter Laird, die ihre Serie genauso wie Sakai 1984 als low budget Schwarz-Weiß-Hefte starteten. Schon 1987 liefen sich die beiden wilden Trupps – gleichermaßen anthropomorphe, teilweise leicht parodistische Ausprägungen populärer Gestalten, hier Samurai, dort Ninja – bei der Usagi-Story „Turtle Soup And Rabbit Stew“ erstmals über den Weg (demnächst bei uns im dritten Usagi Yojimbo-Sammelband „Der Weg des Wanderers“). 1989 gab es in „Shell Shock“ ein Wiedersehen, und nachdem sich Sakai dem Mirage-Verlag von Eastman und Laird angeschlossen hatte, bevölkerten die Turtles in „Shades Of Green“ erneut die Usagi-Sphären (diese Story konnten wir unter dem Titel „Ein bisschen grün“ auf Deutsch schon in Band 8 der Usagi Yojimbo-Reihe bestaunen).

Für das aktuelle Team Up greift Sakai weit zurück in die japanische Mythologie, in der die ja nicht unbedingt seltenen Erdbeben im Reiche Edo auf einen gewaltigen Wels zurückgeführt werden, der auf dem Meeresgrund in einer Felsspalte eingeklemmt ist und versucht, sich freizukämpfen. Mit Sensai Kakera tritt dabei eine Gestalt auf den Plan, die als weise Ratte ein mehr als deutlicher Verweis auf Splinter aus der Turtles-Welt ist. Anstelle des Foot Clan (der spaßigen Variante der Assassinen-Gruppe „The Hand“, mit der sich Elektra herumschlagen darf) oder Shredder treten die Kröteriche hier gegen Jei an, einen dämonischen Lanzenträger, der sich selbst für eine Art gottgesandten Retter hält und Japan in den Abgrund reißen will. Dieses apokalyptische Szenario durchziehen die üblichen respektlosen Kalauer der Turtles, die einen wirkungsvollen Kontrast zur Gravitas des Sensei liefern. Der mythologische Hintergrund ergibt dabei einen stimmigen Rahmen zum bunten Treiben, das in zwei doppelseitigen Panels die finale Schlacht fulminant inszeniert. Ergänzt mit einigen Cover-Varianten und einem Interview mit Stan Sakai, bietet dieser Band flotte Unterhaltung und eine willkommene Überbrückung bis zum nächsten Usagi-Sammelband. (hb)

Teenage Mutant Ninja Turtles / Usagi Yojimbo: Namazu
Text & Bilder: Stan Sakai, Tom Luth (Farben)
56 Seiten in Farbe, Softcover
Dantes Verlag
8,95 Euro

ISBN: 978-3-946952-09-1

Tags: , , , , , , ,

Comments are closed.