Broadway, Band 2 (Splitter) | Comicleser

Broadway, Band 2 (Splitter)

Mai 11, 2016

Broadway, Band 2 (Splitter)

Nach dem furiosen Zusammenbruch der Bühne steht das Chapman‘s Paradise am Scheideweg. Der eigentlich eher skeptische Lenny glaubt weiter an die Chance, den Broadway-Club neu zu beleben und doch noch zum Erfolg zu führen, während George, der seinen Bruder erst von dem Unterfangen begeistern musste, zunehmend verzweifelt und seine Sorgen im Alkohol ertränkt. Auch die arbeitslosen Chorus Girls Fanny und Clara stürzen sich ins Nachtleben – in einem Speakeasy hadern sie mit dem Erfolg des 7 Heaven und dessen Star Michele Clemenceau, als plötzlich die Polizei das Etablissement stürmt und man flugs durch den Hintereingang verschwinden muss. Auf dem Weg durch den nächtlichen Central Park bricht Fanny im Eis ein und wird gerade noch von George, der auch in der Kneipe seinen Frust bekämpft hat, aus dem Wasser gezogen. Lenny gelingt es wenig später, George zum Weitermachen zu überreden: sie verkaufen ihre Schuhfabrik und planen mit dem Erlös die Wiedereröffnung. Fehlt allerdings noch ein schmissiger künstlerischer Leiter, und den finden die beiden im legendären Cotton Club: der blutjunge Billy O’Neill hat bislang zwar ausschließlich an der Universität für die Theatergruppe gearbeitet, aber er hat die zündende Idee.

Wie die vom Erfolg gesegnete Jazzspelunke solle man doch auch das Chapman’s Paradise weg von großen Revuen im Stile des übermächtigen Konkurrenten 7 Heaven hin zu einem kleinen, aber feinen Nachtclub-Konzept wandeln. Gesagt, getan, der Club wird umgebaut, und bald kursieren die ersten Werbezettel, die auf die baldige Neueröffnung des Chapman’s Paradise Nightclub hinweisen. Das schmeckt Alexander, seines Zeichens Betreiber des 7 Heaven, gar nicht, und der Finsterling setzt alles daran, seine Konkurrenz zu sabotieren. Fanny ihrerseits merkt reichlich spät, dass die Aufmerksamkeit, die die 7 Heaven-Attraktion Michele ihr zuteilwerden lässt, über reine Sympathie für eine Kollegin weit hinausgeht. Und auch der ehemalige Star des Chapman’s, Anna Hunter, kocht ihr ganz eigenes Süppchen, sieht sie durch das neue Konzept, das unter anderem eine zentrale Rolle für ein Duett zwischen George und Fanny vorsieht, ihren Status als Diva massiv gefährdet. So treibt denn alles auf ein feuriges Finale zu, als der Abend naht, an dem das Chapman’s seine Pforten wieder öffnen soll…

Wie auch in Band 1 liefert Djief ein exakt in die Roaring Twenties verortetes, schmissiges Drama um Ehrgeiz, den amerikanischen Traum und allzu menschliche Missgunst. Waren es in Teil 1 noch Shows und Kinofilme, die die Handlung in die realen Ereignisse auf dem Broadway der späten 20er einbetteten, sind es nun Orte und Personen. Im Cotton Club erklärt O’Neill das Erfolgsrezept anhand des Stars Duke Ellington: die kleine Dimension gerät zum Vorteil, Publikumsnähe ist Trumpf. Auf Micheles Party trifft Fanny auf Charlie Chaplin, der ihr begeistert seine Aufwartung macht (und auch zeichnerisch durchaus gut getroffen ist), und die Songs, die die Chorus Girls einstudieren, runden das tief in der Realität verwurzelte Gerüst ab.

Der verzweifelte Kampf der Chapmans um ihren Traum, in der Glitzerwelt der wilden Zwanziger Erfolg zu haben, erlangt gerade dadurch eine bittere Ironie: ihr Mühen und ihr Optimismus steht am Vorabend der Wirtschaftskrise und der großen Depression, die dem Tanz auf dem schillernden Vulkan nur wenige Monate später ein jähes Ende bereiteten. Und dennoch fiebern wir mit den Chapmans, Clara und Fanny, hoffen darauf, dass die Unentwegtheit den Sieg davonträgt und die bösen Intrigen nicht die Oberhand gewinnen. Dabei mischt Djief humorvolle Elemente (vor allem im Höhepunkt der Premiere) mit ernsthaften Zügen, als Georges Ehe über seiner Faszination mit dem Nachtleben – und mit Fanny – in die Brüche geht. Ein mehr als würdiger Abschlussband dieser „explosiven Show in 2 Akten“, mit dem wir uns allzu gerne in die Welt der Speakeasies, Cotton Clubs und großen Gatsbys begeben und beide Seiten der amerikanischen Straße, die den amerikanischen Traum symbolisiert, erleben. (hb)

Broadway, Band 2
Text & Bilder: Djief
48 Seiten in Farbe, Hardcover
Splitter Verlag
14,80 Euro

ISBN: 978-3-95839-118-5

Tags: , ,

Comments are closed.