Fatale, Band 4 (dani books) | Comicleser

Fatale, Band 4 (dani books)

February 4, 2015

Fatale, Band 4 (dani books)

Seattle in den Neunzigern. Grunge-Time. Amsterdam sind eine erfolgreiche Rockband. Oder besser: waren es. Denn der eine Hit, den Songschreiber Tom komponierte, ist längst verblasst. Stattdessen beschäftigt er sich mit Drogen und allerhand esoterischem Krimskrams. Kopf der Band, die gemeinsam in einem alten Herrenhaus logiert, ist Lance. Der greift zu drastischen Maßnahmen, um der Band das Überleben zu sichern und beginnt, Banken auszurauben. Der nächste Videodreh will ja irgendwie finanziert werden. Auf der Flucht gabelt Lance eine verletzte, halbnackte Frau auf, die wir alle kennen. Es ist Josephine, die ewige Femme Fatale. Die hat ihr Gedächtnis verloren, nennt sich Jane Doe (klar) und beginnt nach und nach sämtliche männliche Bandmitglieder zu betören, zu inspirieren oder zu zerstören. Dabei denkt sie sich nichts – eine arme Unschuld vom Lande, die es faustdick hinter den Ohren hat.

Dann ist da noch Wulf. Wulf ist Polizist. Und ein sadistischer Killer. Josephine sollte eines seiner Opfer werden, doch irgendwie ist sie entkommen. Fanatisch macht er sich auf die Suche nach ihr und findet bald eine erste Spur. Inzwischen ist das erste Amsterdam-Mitglied tot. Trotzdem beginnt man den Videodreh, wo Jane als Tänzerin eingebunden ist. Doch der Dreh gerät völlig außer Kontrolle, dank Jane, die sich ihrer Kräfte nicht bewusst ist. Schließlich kommt es zum brutalen Showdown mit Wulf, der die Band samt Jane inzwischen aufgespürt hat. Eingerahmt wird die Handlung von einer Episode um Nicolas Lash, die in der Gegenwart spielt. Nash sitzt im Knast, wird aber unversehens von einem geheimnisvollen und durchgeknallten Rauschebart namens Nelson befreit. Der fungiert dann auch am Ende als Bindeglied zwischen Vergangenheit und Gegenwart und sorgt für den Clou in der Handlung.

Das kongeniale Duo Ed Brubaker und Sean Phillips hat sich längst einen großen Namen in der Comicszene gemacht. Ihre gemeinsamen Arbeiten, wie Sleeper (dt. bei Cross Cult), Incognito oder Criminal (dt. beide bei Panini) ragen qualitativ und thematisch weit über den üblichen US-Comic-Standard hinaus und wurden dementsprechend vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Eisner Award. Ihr Markenzeichen sind Noir Stories, die sie gerne mit genrefremden Elementen mischen. So wird Incognito mit Superhelden-Motiven angereichert und Fatale (hat nichts mit dem gleichnamigen Titel von Schreiber & Leser zu tun) eben mit Horror-Elementen, die an Lovecraft erinnern. Damit lösen sie Josephine, die titelgebende Femme Fatale, die unsterblich ist, aus der klassischen Noir-Umgebung heraus und präsentieren sie in verschiedenen Zeitaltern. Dieses mal eben in den Neunziger Jahren des letzten Jahrtausends mit der schillernden und bisweilen auch tödlichen Musikszene des Grunge. In diesem Band bleiben die Horror-Motive im Hintergrund. Denn durch ihre Amnesie ist sich Josephine ihrer Kräfte nicht bewusst. Und trotzdem übt sie einen tödlichen Einfluss auf Männer aus, wobei sie selbst von dem bestialischen Wulf gejagt wird. Doch am Ende gibt es ganz klassisch wieder nur Verlierer. Die Story wechselt geschickt die Richtungen, die verschiedenen Personen werden nach und nach durch die Handlung verknüpft. Zeichnerisch bietet Phillips wieder beste Handwerkskunst – der kräftige Tuscheeinsatz betont die düstere, Unheil schwangere Atmosphäre. Kurz: Inhalt und Optik passen perfekt zusammen.

Mit Band 4 ist die Reihe, die in den USA nun als regelmäßige Serie fortgeführt wird, überraschend von Panini zu dani books gewechselt, wird aber in gleichem Format und Design präsentiert (somit gibt es keinen ‚Stilbruch‘ im Comicregal), obendrein mit einem samtenen Cover, das die Aufmachung veredelt. Interessanter Service des Verlags: Käufer des Bandes erhalten gleichzeitig eine digitale Ausgabe des Comics. Wer Noir und Krimi mit einem Schuss Extras mag, wird sich hier bestens aufgehoben fühlen. (bw)

Fatale, Band 4: Betet für Regen
Text: Ed Brubaker
Bilder: Sean Phillips
128 Seiten in Farbe, Softcover
dani books
18,99 Euro

ISBN: 978-3-944077-69-7

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.