Die Abenteuer des Marc Jaguar, Band 1 (Carlsen) | Comicleser

Die Abenteuer des Marc Jaguar, Band 1 (Carlsen)

Februar 8, 2021
Die Abenteuer des Marc Jaguar, Band 1: Das Geheimnis am Forellensee (Carlsen Verlag)

Eigentlich nichts besonderes, ein simpler Job für den Fotografen Marc Jaguar: Für eine Agentur soll er zu Tourismus-Zwecken einen malerischen See ablichten. Doch als er mit seinem Kumpel, einem ziemlich arbeitslosen Privatdetektiv, am Forellensee seiner Arbeit nachgeht, wird Marc niedergeschlagen. Kurz darauf tauchen der Täter und dessen Kumpan, beide offenbar Männer fürs Grobe, erneut auf und liefern sich eine veritable Schlägerei mit Marc und seinem Sidekick. Was die beiden (noch) nicht wissen: die zwei Schläger handeln auf Geheiß des dubiosen Financiers Engelmann, der den See und die dazugehörige Villa dem Staat abkaufen will. Nur warum wollen Engelmanns Männer Marc unbedingt den Film abjagen? Was hat Marc so Wichtiges und/oder Verbotenes abgelichtet? Als es Marc gelingt, den Film zu entwickeln, ist die Verwirrung nur noch größer – und noch immer hängt unserem Helden Engelmann mit seinen Machenschaften im Nacken…

„Die Abenteuer des Marc Jaguar“ ist streng genommen keine Serie, sondern ein einzelnes Album mit dem einzigen veröffentlichten kompletten Abenteuer der Figur, die Maurice Tillieux zwischen seinen Reihen „Félix“ (auf Deutsch bisher unveröffentlicht) und dem Klassiker „Jeff Jordan“ entwickelte und zeichnete. Marc Jaguar erschien 1955/1956 erstmals auf den Seiten des kurzlebigen zeitungsformatigen Magazins „Risque-tout“ und mit dessen Einstellung starb auch die Figur. Tillieux zeichnete noch acht Seiten für eine Folge-Episode („Die Lastwagen des Teufels“), von denen sieben abgedruckt wurden, dann war endgültig Schluss. 2018, Sechzig Jahre nach dieser Veröffentlichung haben u.a. François Walthéry (für den Tillieux einige Natascha-Alben schrieb) mit Zustimmung der Familie Tillieux das Abenteuer zuende geschrieben (Tillieux hinterließ keinerlei Notizen) und gezeichnet. Dazu im abschließenden Band 2 mehr, der für den März dieses Jahres geplant ist und der damit pünktlich zum 100. Geburtstag des noch immer beliebten und verehrten Zeichners erscheinen wird.

Maurice Tillieux starb 1978 bei einem Autounfall. Um das Marc Jaguar Abenteuer stilistisch und comic-historisch einordnen zu können, sind einige Informationen sinnvoll. Und die werden in dem Band auch geliefert. Der gelungene Sekundärpart erstreckt sich über 25 Seiten und schildert den Werdegang Tillieux’, der wie so viele damals eher zufällig und dann auch des Geldes wegen zum Comic kam. Eigentlich wollte er Seemann und dann Schriftsteller werden und veröffentlichte tatsächlich in seinen frühen Zwanzigern zwei Romane. Seine ersten Schritte im Comic-Geschäft waren dann eher zaghaft und unausgereift. In Marc Jaguar zeigt er dann seine zeichnerische Finesse (sein Stil ist eine Mischung aus Funny und Realismus) und sein Talent, (Krimi-) Geschichten zu erzählen. Die Story ist im Prinzip zweigeteilt – einmal bis zur (zufälligen) Enthüllung des Geheimnisses des Forellensees und danach muss Marc noch seine Unschuld beweisen.

Zwischendurch vergisst Tillieux auch den Humor nicht und serviert immer wieder Slapstick-Einlagen, wofür zum einen Marcs Sidekick zuständig ist und dann die Flics, die sich unbeholfen anstellen wie weiland die Keystone Cops in ihren besten Zeiten. Mit dieser zweibändigen Gesamtausgabe erhält das recht unbekannte Werk Tillieux‘ eine verdiente Würdigung, kurz vor dem Debut seiner berühmtesten Serie „Jeff Jordan“ (im Original „Gil Jourdan“), mit der er sich endgültig einen der wichtigsten Einträge im Geschichtsbuch des franko-belgischen Comics sicherte. „Jeff Jordan“ erscheint aktuell ebenfalls bei Carlsen (alle Einzelbände im Schuber). Der Marc Jaguar-Band orientiert sich im Layout aber an der vierbändigen Gesamtausgabe, die 2009/2010 bei Ehapa/Egmont erschien und verlagsvergriffen ist. (bw)

Die Abenteuer des Marc Jaguar, Band 1:
Das Geheimnis am Forellensee

Text & Bilder: Maurice Tillieux
96 Seiten in Farbe, Hardcover
Carlsen Verlag
20 Euro

ISBN: 978-3-551-73879-0

Tags: , , , , , , , , ,

Comments are closed.