Agent Alpha Gesamtausgabe, Band 2 (Comicplus) | Comicleser

Agent Alpha Gesamtausgabe, Band 2 (Comicplus)

Februar 21, 2018

„Die Stasi-Liste“: Mauerfall in Berlin, November 1989. Der hochrangige Stasi-Offizier Wolfgang Wagemüller setzt sich ab. Mit dabei hat er brisantes Gepäck, das ihm Jahre später als Faustpfand von hohem Nutzen sein wird: Denn inzwischen hat er eine Familie gegründet und lebt unbehelligt im Westen, bis er zufällig erkannt wird und samt Familie fliehen muss. In Amsterdam schlägt er einem CIA-Agenten einen Deal vor: ein Leben mit neuer Identität in den USA im Austausch gegen eine Diskette, auf der sich eine Liste mit Amerikanern befindet, die seinerzeit dunkle Geschäfte mit der DDR eingingen. Schnell spricht sich in Geheimdienstkreisen herum, welchen Schatz Wagemüller da hütet. Agent Alpha und dessen Kollegin Sheena (keine Punk Rockerin) werden von der CIA auf ihn angesetzt. Und auch der Mossad, der deutsche BND und Mächtige aus der Wirtschaft wollen mitmischen. Die Jagd ist eröffnet. Bald werden Alpha und Sheena zu Schutzengeln der Familie Wagemüller auf dem steinigen Weg Richtung USA…

Eine gradlinige Thriller-Story, die sehr actionreich präsentiert wird und die mit gleich zwei episch-furiosen Schießereien aufwartet, welche jeweils kinoreif inszeniert sind. Das Dickicht aus den Häschern, das sich aus Geheimdiensten, diversen Verrätern aus ebendiesen und Wirtschaftsbossen zusammensetzt, ist nicht leicht zu durchdringen. Denn Wissen ist Macht. Die einen wollen die Diskette, um nicht selbst belangt zu werden, die anderen, um ein mächtiges Werkzeug gegen die US-Wirtschaft in der Hand zu halten. So geben sich die Jäger ein Stelldichein. Ständig drohen der Familie und damit auch Alpha und Sheena Hinterhalte und Anschläge, wobei sich die Gegner auch gerne selbst dezimieren. Und am Ende, nach dem Showdown auf einem Kreuzfahrtschiff, sorgt Alpha, der Einzige der für die Familie Wagemüller Empathie aufbringt, für einen kleinen, sehr befriedigenden Clou.

„Wenn Tote morden“: Im Jahr 2000, als der Ost-West-Konflikt Geschichte zu sein scheint, besucht eine Delegation des russischen Geheimdienstes FSB ihre CIA-Kollegen in Washington. Alpha und Sheena sollen die Gruppe bespaßen und diskret überwachen. Mit der Ankunft der Russen beginnt eine Mordserie an ehemaligen Agenten, die einen geheimen geschichtlichen Hintergrund hat, wie Alpha bald erfährt. Denn Genadi Frolow, genannt „der Greif“, ein KGB-Major und gleichzeitig wertvoller und wichtiger Agent der Amis, wurde 1987 vom CIA betrogen und zurück nach Russland abgeschoben. Dort wurden er und seine Familie nach Sibirien deportiert. Nun sterben die CIA-Leute, die damals an dem „Verrat“ beteiligt waren, eines gewaltsamen Todes. Ist der Greif wieder da und übt grausame Rache? Hat er sich unerkannt unter die russische Delegation gemischt? Die Lage spitzt sich zu, als die Morde weitergehen. Denn ein (noch) Überlebender der damaligen Operation ist nun Senator und soll Präsident der USA werden. Ist er das letzte Ziel des Greifs?

Die Story beginnt mit zwei Rückblenden, die entscheidend für den Verlauf und die Auflösung der Geschichte sind. Eine spielt 1987 und eine drei Jahre später. Aber es dauert eine ganze Weile, bis der Leser über die Ereignisse ins Bild gesetzt wird und die Handlung Formen annimmt. Anders als „Die Stasi-Liste“ ist dieses fünfte Album der Reihe komplexer aufgebaut und bedient sich diverser Krimi-Elemente, indem es mehrere verdächtige „Kandidaten“ als neue Identität des Greifs und damit als Mörder präsentiert. Oder ist hier gar dessen verschollene Tochter am Werk? Nächtliche Ausflüge unbekannter Personen führen auflösungstechnisch auf den Holzweg oder werden erst spät aufgeklärt. Am Ende überrascht auch diese Story, da sie Richtung Finale plötzlich einen ganz anderen, ungeahnten Weg einschlägt.

Das Bonusmaterial für diesen Band der Gesamtausgabe bezieht sich ausschließlich auf die erste Geschichte und befindet sich in der Mitte des Bandes, der die Originalalben 4 und 5 beinhaltet. Es umfasst einen Artikel über die Stasi (für die jüngeren Leser) und als Kernstück wird die Entstehung einer Seite illustriert, vom Entwurf noch mit Hilfslinien, über die getuschte Reinzeichnung bis zur Kolorierung (die Schigunov übrigens gemeinsam mit seiner Frau erledigt). Im Gegensatz zum ersten Gesamtausgaben-Band, der in drei Teilen eine Album übergreifende Story erzählte, haben wir hier zwei in ihrem Wesen unterschiedliche abgeschlossenen Episoden, die jeweils mit einer Schlusspointe aufwarten. Wie gehabt bestechen die extrem klaren Zeichnungen durch ihren detaillierten Realismus, wirken dabei aber alles andere als steif. Band 3 ist für den Mai dieses Jahres geplant und wird auch wieder zwei Alben beinhalten. (bw)

Agent Alpha Gesamtausgabe, Band 2
Text: Mythic
Zeichnungen: Juri Schigunov
112 Seiten in Farbe, Hardcover
Verlag Sackmann & Hörndl
29 Euro

ISBN: 978-3-89474-300-0

Tags: , , , , , , ,

Comments are closed.