Tin Lizzie, Band 2 (toonfish) | Comicleser

Tin Lizzie, Band 2 (toonfish)

April 7, 2016

Tin Lizzie, Band 2 (toonfish)

Großes kündigt sich an in New Bay City: die Rasselbande aus Ponchatoula hat sich doch tatsächlich darauf eingelassen, mit ihrem Ford T-Modell im Wettrennen gegen Lord Knox mit seinem feurigen Hengst Black Storm anzutreten. Dabei geht es um nichts weniger als die Gunst von Becky, die der Vorarbeiter Rhod einst gehen ließ und jetzt zurückerobern möchte. Das Vorhaben trifft aber den heftigen Widerstand der selbst ernannten Moralpredigerin Ms Preacher, die die drei als Autodiebe anschwärzt und ihren Mann, den Richter der Stadt, aufhetzt. In letzter Sekunde hat der kleine Jake die rettende Idee: er schickt seinem Großvater Colonel Lebey ein Telegramm und bittet um Hilfe – auch wenn die drei eigentlich in erster Linie ein Donnerwetter fürchten sollten, schließlich haben sie gegen den Auftrag des Colonels, das Auto in einen Traktor umzubauen, eine Spritztour in die große Stadt unternommen.

Aber der Colonel zeigt sich edel und hilft ihnen aus der Patsche – und so kann es auf der Rennbahn des Lords tatsächlich zum großen Kräftemessen Tier gegen Maschine kommen. Rhod macht dabei gar keine schlechte Figur, aber als ein Hund die Bahn kreuzt, kann er nur durch ein waghalsiges Ausweichmanöver Schlimmeres verhindern – und landet im Straßengraben, das Auto als Schrotthaufen, die Hoffnungen zerstört. Aber da schlägt die große Stunde von Jake: er ringt Lord Knox unter Fürsprache von Becky das Zugeständnis ab, am nächsten Tag eine Revanche auszutragen. Mit einem notdürftig zusammengeflickten Automobil und Jake selbst am Steuer gerät dieses zweite Rennen dann zu einem dramatischen Höhepunkt im Leben aller Beteiligten…

Im zweiten und abschließenden Band führt Thierry Chaffoin diese wunderbare Geschichte im gleichen Ton weiter: herzerwärmend, anheimelnd und anrührend schildert er erneut im Rückblick des gealterten Jake die Ereignisse, die nicht nur zu einer tiefen Freundschaft über Rassengrenzen führt, sondern auch zum Anstoß führ Jakes späteren Lebensweg werden (der Colonel ermöglicht ihm ein Ingenieurs-Studium) und somit ein wundervolles Plädoyer für Integrität, Toleranz und Menschlichkeit liefert, ohne dabei auch nur eine Sekunde moralinsauer oder den Zeigefinger schwenkend daherkommt.

Dabei wechseln sich satirische Seitenhiebe auf das bigotte Amerika (der Richter zieht es vor, in einer Zelle zu übernachten, nur um nicht zu seinem Drachen von Ehefrau nach Hause gehen zu müssen) ab mit einer symbolischen Schilderung der Zeitenwende weg vom ländlichen hin zum motorisiert-modernen Leben, für das die Blechliesel stellvertretend als quasi unzerstörbar steht. Dominique Monférys funny-hafter Stil mit schöner, weicher Farbgebung übernimmt vor allem gegen Ende in den weitgehend textfreien Rennszenen die Regie und inszeniert das Geschehen stimmig, elegisch und leicht märchenhaft. Eine wunderbare, im besten Sinne altmodische Geschichte der Erinnerung, Freundschaft und vor allem der Erkenntnis, dass ein glückliches Leben darauf beruht, der inneren Stimme zu folgen, auch wenn die Umstände bisweilen ungünstig aussehen mögen. (hb)

Tin Lizzie, Band 2: Rodeo Junction
Text: Thierry Chaffoin
Bilder: Dominique Monféry
48 Seiten in Farbe, Hardcover
toonfish / Splitter Verlag
12,95 Euro

ISBN: 978-3-95839-913-6

Tags: , , , ,

Comments are closed.