Ghost Money, Band 1 (Schreiber & Leser) | Comicleser

Ghost Money, Band 1 (Schreiber & Leser)

September 25, 2013

Ghost Money, Band 1

Grundlage der neuen Reihe ist eine der Verschwörungstheorien um die Anschläge des 11. September. Mit Insidergeschäften unmittelbar vor dem 11.9. rund um die betroffenen Fluggesellschaften und deren Kursverluste hat die Al-Kaida ein Vermögen gemacht. Die Serie nimmt diese (inzwischen widerlegte) Theorie für bare Münze: Fast zufällig wird 2005 der Bankier Bin Ladens gefasst. Unter Folter bestätigt er kurz vor seinem Tod für die Börsengeschäfte verantwortlich zu sein (tut er das wirklich?). Seine Folterknechte, ein Captain Gellett, ein Rink und ein Kendricks gehören zu einer Spezialeinheit namens Ceasar’s Hand, die auf genau diesen Schatz der Al Kaida angesetzt ist, der 30 Milliarden Dollar betragen soll.

2025, zwanzig Jahre später, setzt die eigentliche Handlung ein. Während einer Demonstration in London gegen den zukünftigen neokonservativen US-Präsidenten explodiert eine Bombe. Die junge Lindsay kann sich mit Hilfe einer schönen Unbekannten in Sicherheit bringen. Die Dame heißt Chamza, verkehrt in vornehmen Kreisen und scheint stinkreich zu sein. Beide freunden sich an und Gönnerin Chamza lädt Lindsey zu ausgedehnten Shopping Touren nach Dubai, Rio und Schanghai ein. Eigener Suborbitalflieger inklusive. Lindsey verliebt sich in Chamza. Die scheint einen unerschöpflichen Geldvorrat zu haben, ist überall angesehen, sämtliche Türen scheinen ihr offen zu stehen. Während einem dieser Luxustrips ins futuristische Dubai, in dem 2025 offenbar alle ehrgeizigen Bauprojekte verwirklicht sind, lernt Chamza den mysteriösen Emir von El Nur kennen. Und gerät ins Visier von Kendricks. Denn der ist nach all den Jahren noch immer aktiv, vernarrt in die Suche nach dem Schatz der Al-Kaida. Für ihn ist El Nur ein neues Terrornetzwerk und ein willkommener Anlaß, seine alte Truppe in Gestalt von Gellett und Rink zusammen zu trommeln. Warum ausgerechnet diese durchgeknallten, gealterten und sozial degenerierten Söldner von oberster (Geheimdienst-) Stelle mit einer derart wichtigen Mission vertraut werden, bleibt das Geheimnis von Autor Thierry Smolderen (Gipsy, bei Splitter). Egal, die kleine Truppe bleibt nicht untätig und nach einem der Trips von Chamza und Lindsey folgen in Schanghai schnell Taten. Denn Chamza wird entführt…

Terror und Überwachung. Die Story ist hochinteressant und die Themen des Thrillers aktuell. Dabei spielt er mit vertauschten Rollen. Die Terrorjäger (oder Schatzjäger) sind psychisch und ideologisch verdreht. Rink wird aus einer psychiatrischen Klinik geholt, Gellet haust als vollbewaffneter Psychopath einsam im Wald. Chamza und der Emir, die vermeintlichen Terroristen, leben in neonfarbenen Metropolen, schöne, gebildete Menschen, für die Geld kein Thema ist. Glaubhaft wird dieser Kniff durch die Ansiedlung der Handlung in der Zukunft. Bis 2025 hat sich politisch wohl einiges getan. Die USA sind in einer Rezession. Der neue Präsident schürt Ängste im Ausland. Beeindruckend auch das futuristische Design, bei Flugzeugen, Autos und in der Architektur (Chamzas neues Luxus-Appartment). Ein Touch von Science Fiction. Es ist eine kühle, stilvolle Eleganz, die sich in Zeichnungen, Farben und Texturen niederschlägt. Wie auch schon am Cover schön zu sehen ist.

Dankbarerweise bleiben nach dem Auftaktband, der die Spannung geschickt aufbaut, viele Fragen offen. Warum freundet sich Chamza mit Lindsey an und lädt sie immer wieder ein? Welche Rolle spielt El Nur und dessen Emir? Sind das wirklich Terroristen? Woher hat Chamza ihr Vermögen? Gibt es den Al-Kaida Schatz überhaupt? Nach einer furiosen Action-Sequenz werden am Ende die Weichen für die weitere Handlung gestellt. Die Chancen stehen gut, dass es spannend und interessant bleibt. Darauf warten müssen wir nicht mehr lange. Band 2 erscheint dieser Tage. (bw)

Ghost Money, Band 1: Die Dame aus Dubai
Text: Thierry Smolderen
Bilder: Dominique Bertail
60 Seiten in Farbe, Hardcover
Schreiber & Leser
16,95 Euro

ISBN: 978-3-943808-09-4

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.