Comanche, Bd. 5 + 6 (Splitter) | Comicleser

Comanche, Bd. 5 + 6 (Splitter)

Oktober 27, 2010

Zwei klassische Westernthemen: eine Stadt wird von Banditen belagert, ein Indianeraufstand. Das Besondere an den Storys ist jedoch, dass beide durch neue Motive angereichert werden und dadurch mehr Originalität erhalten: da ist zum einen Red Dust, der aufgrund des Mordes an Russel Dobbs eine längere Gefängnisstrafe verbüßte und nun auf Bewährung frei kommt und sein innerer Konflikt, ob er wieder zur Waffe greifen soll oder nicht. Und zum anderen der Fotograf Morgan, der zu ungewöhnlichen Mitteln greift, um in der Frühzeit des Mediums spektakuläre Aufnahmen des Wilden Westens für die feine Gesellschaft im fernen Boston zu schießen. So lange es ihn noch gibt.

Hermanns Zeichenstil beginnt zu reifen. Auf spektakuläre Art und Weise. Der Showdown mit der Bande von Shotgun Marlowe im verregneten und vermatschten Greenstone Falls (einschlägige Italo-Western und Howard Hawks Western lassen grüßen) oder die großformatigen Panels des Heißluftballons wissen zu beeindrucken.

Was die Neuauflage endgültig unverzichtbar macht, sind die Anhänge, die diesmal die bisherigen (oft beschnittenen) deutschen Veröffentlichungen und das Werk Gregs zum Thema haben. Dazu kommen immer wieder Illustrationen und Titelbilder Hermanns und Kurzgeschichten, wie in Band 5 um Ten Gallons und Palomino, Red Dusts späteres Pferd. Als Sahnehäubchen enthält jeder Band einen Druck. Fazit: so und nicht anders müssen Werkausgaben aussehen. Ach ja: wer den Schuber zur Serie (zwei Stück werden für die insgesamt 10 Bände benötigt) haben will, muss sich sputen. Denn der ist beim Verlag bereits vergriffen… (bw)

Text: Greg
Bilder: Hermann
Splitter Verlag, jeweils 64 S. im Hardcover
Preis pro Album: 15,80 €

 

Tags: , , , ,

Comments are closed.