Within Temptation: The Unforgiving, Heft 2 (engl.) | Comicleser

Within Temptation: The Unforgiving, Heft 2 (engl.)

August 4, 2011

Auch hier gilt, wie schon bei Band 1: diese Serie ist bisher NUR auf Englisch erhältlich und NUR über die Homepage der Band zu ordern!

Na das nennen wir mal geschickte Synchronisation der Veröffentlichungspolitik: zeitgleich mit der zweiten Single-Auskopplung aus ihrem Götteralbum The Unforgiving („Sinéad“ – eine Würdigung findet sich in gewohnter Manier auf www.heavyhardes.de) servieren Within Tempation den zweiten Teil der Comic-Serie, die das Album, wie man so schön zu sagen pflegt, intermedial begleitet. Das Kreativduo Romano Molenaar und Steven O’Connell führt in der zweiten Ausgabe die finstere Story um die Unforgiving fort, jene verdammten Seelen, denen vom zwielichtigen Medium Mother Maiden die Chance auf Sühne gegeben wird – indem sie rücksichtslos Jagd auf noch verderbtere Zeitgenossen machen. Dass dies selbstredend komplexe Fragen von Moral und Religion aufwirft, die mit teilweise heftiger Action und ein klein wenig comic relief durchzogen sind, das haben wir angesichts des ersten Bandes ja schon ausführlich dargelegt.

Inhaltlich gibt es nach dem furiosen Auftakt hier nun erst einmal eine kleine Verschnaufpause – eher episodisch werden neue Unforgiving-Vertreter eingeführt, genauer gesagt eine Horde unheimlicher Kinder mit gespenstischem Lächeln und schwarzen Augen, die in der ersten Sequenz einen Kinderschänder zur blutigen Rechenschaft ziehen und im weiteren Verlauf auch der persönlich arg gebeutelten Detektivin Beecham erscheinen. Womit eigentlich schon deutlich wird, dass auch diese Dame wohl nicht ganz frei von Schuld sein kann – was die Tatsache nicht besser macht, dass ihr das Sorgerecht für ihre Kinder abgesprochen wird, nachdem sie eines davon in einem grausamen Mordfall verloren hat. Weiter von sich reden macht außerdem der finstere Massenmörder Disciple, der eine Spur von Leichen hinter sich herzieht, und die Zentralcharakterin Sinéad, deren Erweckung durch Mother Maiden wir in Band 1 ja erleben durften. Als geisterhafte Erscheinung lauert sie einem (zweifelsohne ebenfalls zutiefst gefallenen) Ekeltypen in einer Tiefgarage auf und beendet dessen Dasein auf drastische Art.

Insgesamt wirkt Band 2 nicht mehr ganz so vielschichtig, wohlüberlegt und konsequent wie die Nummer 1 – der Cliffhanger wird nicht aufgelöst (wer hängt denn nun an diesem Windrad, eine Szene, die immerhin den Abschluss von Teil 1 bildete?), wer sind die zugegebenermaßen reichlich verstörenden Kinder, die immerhin an Wänden hochgehen können, und was treibt den grimmen Disciple eigentlich um? Zeichnerisch verliert sich Molenaar teilweise in etwas allzu skizzenhaften Panels, wobei der Gesamteindruck (angelehnt an seine Witchblade-Arbeiten) immer noch zu gefallen weiß. Nehmen wir Teil 1 mal als absolut gelungene Exposition, kann dieser Band als verzögerndes Moment herhalten, aber nächstes Mal erwarten wir wieder ein wenig mehr Handlung und vor allem stringente Führung der Fäden. Ok?

Einige hübsche Verknüpfungen hat man sich dennoch einfallen lassen – via Scan-Codes können Besitzer von Schlau-Fernsprechern Inhalte der Within-Temptation-Website aufrufen und so einen „symphonic soundtrack“ zum Comic oder auch die bereits bekannten Filmchen zu den Einzelcharakteren abspielen. Zum Amusemang zeigt uns Bandchef Robert Westerholt dann noch seinen Racing-Boldingen BMW M3 im Unforgiving-Design, womit mich meine intensive Beschäftigung mit diesem Material nun endlich mit dem Mäntelchen des Beruflichen decken darf. Das ist doch was.

Zu haben ist das Ganze wie gehabt nur direkt über die Bandwebsite www.within-temptation.com. (hb)

Text: Steven O’Connell
Bilder: Romano Molenaar
36 Seiten in Farbe, Softcover, Heftformat
Within Temptation Entertainment BV (Eigenverlag)
wieder nur schlappe 2,95 Euro

Tags: , , ,

Comments are closed.