Der Rote Korsar, Band 3 (Ehapa ECC) | Comicleser

Der Rote Korsar, Band 3 (Ehapa ECC)

September 11, 2014

Der Rote Korsar, Band 3 (Gesamtausgabe)

Mitten in der Karibik, in schwerer See, trifft der Schwarze Falke, die Brigg des Roten Korsaren, auf ein Geisterschiff. Dieses entpuppt sich als die Bloodhunt, das Schiff des legendären Piraten Morgan. Hier findet der Rote Korsar eine Schatzkarte. Diese führt zu einer unbekannten Totenkopfinsel bei Feuerland. Doch ehe man die Suche nach dem sagenhaften Schatz beginnt, wollen noch die Spanier überfallen und deren Silber geraubt werden. Während der Rote Korsar auf dem Landweg unterwegs zum plündern ist, bleiben seine Getreuen, der Farbige Baba und der weise Dreifuss (= Bein, Holzbein & Krücke) auf dem Schwarzen Falken zurück. Der wird prompt von Morales, dem zweiten Offizier, gekapert. Denn Morales hat von Morgans Schatz erfahren und wittert seine Chance. Baba und Dreifuss können fliehen und schlagen sich nach Europa durch. Ihr Ziel: Rick, Adoptivsohn des Roten Korsaren. Dieser ist inzwischen mit seinen Männern von den Spaniern aufgerieben worden. Gemeinsam mit Rick sticht man in See und versucht nun selbst, die Schatzkarte zu entschlüsseln, immer auf der Hut vor Morales, bis es in Feuerland zum Showdown kommt (Das Schiff der verlorenen Seelen und Die Totenkopfinsel).

Dann beginnt ein weiterer Zweiteiler, Die Falle der Spanier: Im Palast des spanischen Vize-Königs schmiedet man einen Plan, um endlich den Roten Korsaren dingfest zu machen. So soll Rick, inzwischen Kapitän eines Handelsschiffes, festgesetzt werden, um als Lockvogel für seinen Adoptivvater zu dienen. Doch es kommt anders. Rick rettet die Verlobte des Sohnes des Vize-Königs aus Seenot, bringt sie nach Cartagena und begibt sich somit unwissend in die Höhle des Löwen…

Drei Geschichten, erschienen zwischen 1963 und 1964, in einem dicken Gesamtausgaben-Band. Der entspricht dem französischen Original, das heißt, die redaktionellen Zusatzseiten sind ebenfalls enthalten. Und die behandeln ausschließlich den Werdegang des Zeichners Victor Hubinon, dessen andere große Serie, der Fliegercomic Buck Danny, auch gerade bei Salleck eine Gesamtausgabe spendiert bekommt (aktuell bereits Band 10). Hubinon zeichnet in einem wunderbar realistischen Stil mit hohem Wiedererkennungswert. Er hat einen angenehmen, unaufdringlichen, runden Strich und seine Schiffsansichten in rauer See sind beeindruckend. Die Kolorierung ist leider uneinheitlich. Zum einen wurde die Seiten neu koloriert, dann kommen wieder die Originalfarben zum tragen. Aber das mag an der (mangelnden) Qualität der erhaltenen Vorlagen liegen, immerhin haben die Alben bereits 50 Jahre auf dem Buckel.

Auch storytechnisch ist mit Jean-Michel Charlier (Blueberry) ein Altmeister am Werk. Wie bei Buck Danny, den er ebenfalls geschrieben hat, bestehen etliche Geschichten als Zweiteiler. Man weiß zwar sofort, wer der Bösewicht ist, aber dennoch kann so die Handlung intensiv ausgebreitet werden und führt nach etlichen Irrungen und Wirrungen, die die Hauptfiguren teilweise getrennt erleben, zum Happy End. Auch war Charlier schlau genug, den Roten Korsaren, mit dem sich das (damalige) jugendliche Zielpublikum eher schwer identifizieren konnte (immerhin wird er als grausamer Pirat beschrieben), nicht in den Mittelpunkt zu stellen. So steht viel mehr sein Adoptivsohn Rick im Focus, ein lupenreiner Held, der der Piraterie abgeschworen hat und der der Figur des Buck Danny nicht unähnlich ist, charakterlich wie auch äußerlich.

Die Serie, die regelmäßig in dem beliebten Piraten Running Gag in Asterix persifliert wird, hatte bei uns schon diverse Auftritte bei verschiedenen Verlagen, beginnend mit Bastei ab 1970. Jetzt bekommt der Abenteuer-Klassiker eine verdiente, regal-freundliche Gesamtausgabe, für Sammler und alle, die die vorherigen Alben-Inkarnationen verpasst haben. (bw)

Der Rote Korsar Gesamtausgabe, Band 3:
Das Schiff der verlorenen Seelen
Text: Jean-Michel Charlier
Bilder: Victor Hubinon
160 Seiten in Farbe, Hardcover
Ehapa/Egmont Comic Collection
29,99 Euro

ISBN: 978-3-7704-3755-9

Tags: , , , , , , , , ,

Comments are closed.