Der freie Vogel fliegt, Band 4-6 (Chinabooks) | Comicleser

Der freie Vogel fliegt, Band 4-6 (Chinabooks)

April 8, 2021

Inzwischen steht Lin Xiaolu kurz vor dem Schulabschluss. Die berüchtigte Aufnahmeprüfung für die Kunsthochschule rückt immer näher. Derweil bahnen sich in ihrem Freundeskreis einschneidende Veränderungen an. Xie Siyao geht nach Sydney, um dort einen Neuanfang zu machen. Und Su Yan, die stets mit ihrer On/Off-Beziehung hadert, verlässt ebenfalls die Schule. Dafür lernt Xiaolu mit Guo Xiaoyue eine weitere Klassenkameradin näher kennen, die mit ihrer Brille ein wenig an Harry Potter erinnert. Xiaolu, die langsam selbstbewusster wird und inzwischen recht gut auf eigenen Beinen zu stehen vermag, bereitet sich mit Xiaoyue akribisch auf die schwere Prüfung vor, wobei immer wieder Freunde und Bekannte von ihren meist durchweg komplizierten Beziehungen berichten, wodurch Xiaolu auch Lektionen für ihr eigenes Leben lernt. Dann ist die Prüfung vorbei und ein neues Kapitel im Leben kann beginnen…

Vor allem in Band 4 verlässt die Geschichte immer wieder Xiaolu und portraitiert das Liebesleben ihrer Freunde und Bekannten. So ist Su Yan mit ihrem Freund, der sie nicht gerade bevorzugt behandelt, unglücklich, kann sich von ihm aber auch nicht trennen. Dabei stünde Ren Dong, ihr Begleiter und Beschützer seit Kindertagen, bereit. Manchmal erkennt man eben nicht das Offensichtliche. Oder Ladenbesitzer Hu Xu, der von einer abenteuerlichen Lovestory berichten kann, die in Paris begann und die immer wieder einen neuen Anlauf in Richtung Gelingen unternimmt. Auch die Geschichte von Xiaoyues Eltern wird ausführlich erzählt. Überraschenderweise trifft Xiaolu später wieder ihren ewigen Schwarm Han Che, eine Begegnung die – schon beinahe traditionell – so einseitig und erfolglos wie immer verläuft (siehe Band 1-3). Die Handlung steckt voller – wenn nicht tragischer – dann zumindest unglücklicher Beziehungen.

Am Ende hat Lin Xiaolu die Prüfung bestanden, der Lern-Stress hat sich gelohnt. Eine letzte Begegnung mit Han Che bedeutet gleichzeitig Loslassen und einen Aufbruch in einen neuen, erwachsenen Lebensabschnitt. Der Sehnsuchtsort Xiaolus, Gaudis Sagrada Familia in Barcelona, die sie bisher nur aus Büchern kennt, wird zur Realität. Zeit vergeht und Traum und Wirklichkeit scheinen sich zu vermischen. Gerade diese abschließenden Kapitel sind in einer beeindruckenden und verspielten Optik inszeniert, die in erster Linie von der gediegenen Farbgebung profitiert. In dem abschließenden Bonuskapitel setzen sich (Buch)Autorin Jidi und Zeichnerin Ageng selbst in Szene und beschreiben Entstehung der Geschichte, die nun mit Band 6 (wie gehabt mit westlicher Leserichtung und zweisprachig –Deutsch/Chinesisch) abgeschlossen ist. Eine bedachtsam vorgetragene, autobiographisch gefärbte Comic of Age Story, die tiefe Einblicke in das Gefühls- und Seelenleben – nicht nur der Protagonistin – gibt. (bw)

Der freie Vogel fliegt, Band 4-6
Text: Jidi
Bilder: Ageng
288/256/320 Seiten in Farbe, Softcover
Chinabooks
je 24,90 Euro

ISBN: 978-3-905816-75-4 (Band 4)
ISBN: 978-3-905816-76-1 (Band 5)
ISBN: 978-3-905816-77-8 (Band 6)

Tags: , , , , , , , , ,

Comments are closed.